26.09.2018

Europaweite Harmonisierung der Ausbildung

Die European Association of Establishments for Veterinary Education (EAEVE) evaluiert im Auftrag der Europäischen Union regelmäßig die veterinärmedizinischen Ausbildungsstätten Europas.

Die European Association of Establishments for Veterinary Education (EAEVE) evaluiert im Auftrag der Europäischen Union regelmäßig die veterinärmedizinischen Ausbildungsstätten Europas. Ziele der Qualitätssicherung auf europäischer Ebene sind die Harmonisierung sowie die Sicherung eines vergleichbar hohen Standards der tierärztlichen Ausbildung. Diese bilden die Grundvoraussetzungen für die automatische europaweite Anerkennung der Abschlüsse und die damit verbundene freie Berufsausübung innerhalb der Europäischen Union.

Der Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin (FU Berlin) hat sich am 16.-17. Juli erneut der Begutachtung der EAEVE gestellt. Mit erfolgreicher Umsetzung der Empfehlungen aus November 2017 lautet die Empfehlung der Gutachter „fully accredited“.

Erreicht werden konnte dieser Erfolg durch hervorragende Mithilfe aller Mitglieder des Fachbereichs, die in zahlreichen Arbeitsgruppen die beanstandeten Defizite durch mehrstufige Prozesse nachhaltig verbessern konnten. Besonderes Augenmerk fiel unter anderem auf die Evaluierungen der extramuralen Praktika, die praktische studentische Ausbildung am Tier sowie die klinische Rotation.

Mit der positiven Begutachtung bescheinigte die EAEVE dem Fachbereich Veterinärmedizin die Erfüllung der europäischen Anforderungen an die Ausbildung von Tierärzten und Tierärztinnen auf allen Ebenen.

« zurück zu "Hochschulen Forschung"

Share |