10.05.2018

Videointerview mit Dr. Martin Behr, Ceva Tiergesundheit

Rindergrippe zählt zu den häufigsten Abgangsursachen bei Jungtieren. Spätfolgen führen zu erheblichen wirtschaftlichen Verlusten.

Rindergrippe zählt zu den häufigsten Abgangsursachen bei Jungtieren. Spätfolgen führen zu erheblichen wirtschaftlichen Verlusten. Für die erfolgreiche Behandlung bietet Ceva Tiergesundheit  mit Zeleris®  eine Kombination eines geeigneten Antibiotikums und Entzündungshemmers an – ein Behandlungskonzept mit einer Injektion. Dr. Martin Behr, Businessleiter Rind, klärt im Videointerview auf www.vet-consult.de auf über die einzigartige Kombination aus einem hochdosierten Florfenicol (400 mg/ml) und dem bei Rindergrippe bevorzugten NSAID Meloxicam (5 mg/ml). Florfenicol zeichnet sich durch hohe Anreicherung im Lungengewebe und eine ausgezeichnete Resistenzlage aus. Der Einsatz bei Rindergrippe führt zu klinischer Heilung und einer schnellen sichtbaren Besserung. Meloxicam dämmt  das Ausmaß der Lungenläsionen ein, hat stark fiebersenkende Wirkung und unterstützt das Tierwohl bei ausgezeichneter Verträglichkeit.

Mehr unter www.vet-consult.de/rind/Kombinierte-Grippetherapie-8897852.html

« zurück zu "News"

Share |

Impfstoffe & Sera 2014