05.02.2019

AniCura und VetFamily gehen getrennte Wege

Jüngst erteilte die EU-Kommission Mars Petcare die Genehmigung zur Akquise der AniCura-Gruppe. Damit steht fest, dass AniCura ...

Jüngst erteilte die EU-Kommission Mars Petcare die Genehmigung zur Akquise der AniCura-Gruppe. Damit steht fest, dass AniCura zeitnah in den Besitz des US-Konzerns übergehen wird. Nicht Bestandteil dieser Vereinbarung ist die AniCura-Tochter VetFamily – ein Tierärzteverbund, der hierzulande in nur 13 Monaten seit Markteintritt (Okt 2017) bereits über 400 Praxen und Kliniken von einer Mitgliedschaft überzeugen konnte. Damit nutzt VetFamily die Gunst der Stunde, aus dem Schatten der AniCura herauszutreten und auf eigenen Beinen zu stehen, um sich dadurch noch stärker auf die Belange seiner Mitglieder konzentrieren zu können. „Mit über 1.000 Mitgliedern in 5 Ländern sind wir schon heute das mit Abstand größte Veterinärnetzwerk in Europa. Durch unsere Größe und die zunehmende Akzeptanz bei den Tierärzten haben wir ideale Voraussetzungen, Praxen und Kliniken bestmögliche Konditionen zu bieten und sie in ihrer Selbstständigkeit und Bewältigung der damit verbundenen Anforderungen zu unterstützen“ sagt Sebastian Hommen, Geschäftsführer der VetFamily GmbH.  

Sebastian Hommen

Tel.: (01 51) 519 58 29

www.vetfamily.de

« zurück zu "Unternehmen Produkte"

Share |