21.09.2018

Engagement für vier Rotmilane

Der Tierpark Hellabrunn unterstützt durch die Übernahme einer Patenschaft für die vier Rotmilane „Herbert“, „Pinocchio“, „Karin“ und „Hans“ die Arbeiten des Dachverbandes Deutscher ...

© H.Glader

München. – Der Tierpark Hellabrunn unterstützt durch die Übernahme einer Patenschaft für die vier Rotmilane „Herbert“, „Pinocchio“, „Karin“ und „Hans“ die Arbeiten des Dachverbandes Deutscher Avifaunisten (DDA) im Rahmen des Projektes „Rotmilan – Land zum Leben“. Das Vorhaben ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL), der Deutschen Wildtier Stiftung und des DDA.

Da mehr als die Hälfte der gesamten Weltpopulation des Rotmilans in Deutschland brütet, trägt die Bundesrepublik eine besondere Verantwortung für den Erhalt der Greifvögel. Der weiträumige Anbau von Mais, Raps und Wintergetreide macht dem Rotmilan die Nahrungssuche in vielen Regionen schwer, denn in hoch und dicht aufgewachsenen Anbaukulturen lassen sich Beutetiere weder einfach entdecken noch greifen, was zur Folge hat, dass der Nachwuchs nicht mehr richtig ernährt werden kann.

Ziel des Schutzprojektes „Rotmilan – Land zum Leben“ ist die Erforschung der Zusammenhänge zwischen Landnutzung, Landschaftsstruktur und geeigneten Lebensraumbedingungen für Rotmilane.

« zurück zu "Zoo- und Tierwelt"

Share |