31.01.2020

Herbstlicher Nachwuchs in Hellabrunn

Mit Beginn der kalten Monate legen sich auch viele Bewohner des Tierparks ein dickes Winterfell zu. Besonders flauschig sieht das beim herbstlichen Nachwuchs in Hellabrunn aus, der sich auch ...

Bild: Tierpark Hellabrunn / Gemma Borrell

Mit Beginn der kalten Monate legen sich auch viele Bewohner des Tierparks ein
dickes Winterfell zu. Besonders flauschig sieht das beim herbstlichen Nachwuchs in Hellabrunn aus, der sich auch zu dieser Jahreszeit in verschiedenen Anlagen tummelt. Sie haben dunkles Fell, einen hohen Buckel, Hörner und erreichen ein stolzes Gewicht von bis zu einer Tonne: Das kleine Waldbison „Thanos“, das Ende Oktober das Licht der Welt erblickte, muss also noch kräftig wachsen. Durch die Jagd und die Einschränkung ihrer Lebensräume in Nordamerika standen Bisons Ende des 19. Jahrhunderts kurz vor der Ausrottung. Dank weitläufiger Naturschutzgebiete und Erhaltungszuchtprogrammen steigt ihr Bestand glücklicherweise wieder an.

« zurück zu "Zoo- und Tierwelt"

Share |

Newsletter

Kleintiermedizin

Tierärztliche Umschau

Impfstoffe & Sera 2014